HONcode-Zertifikat

Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
12 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung 04 Sep 2017 - Sep 2018

www.impotenz-selbsthilfe.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct281835

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

11 Apr 2005

Gültigkeit der Zertifizierung

04 Sep 2017 - Sep 2018

Datum des letzten HON-Besuchs

04 Sep 2017
Anzeigen des HONcode-Siegels auf dieser Site

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

Das Redaktionsteam für die Internetseiten besteht aus Bernhard Behrens (Drogist und Staatlich geprüfter Chemo-Techniker), Günther Steinmetz (Diplom-Ingenieur Elektrotechnik, Technische Hochschule, Zusatzausbildung Qualitätsfachingenieur [DGQ]) und Werner Zaefferer (Pädagoge, Hauptschullehrer für Biologie, Chemie und Mathematik). Alle 3 sind ED-Patienten und haben sich an Hand der medizinischen und psychotherapeutischen Fachliteratur intensiv in das Thema erektile Dysfunktion eingearbeitet. Es existieren keine finanziellen oder wirtschaftlichen Interessenkonflikte zwischen der Redaktionstätigkeit und anderen Tätigkeiten. Für die Erstellung und Pflege der Seiten hat sich das Team nachprüfbare Regeln geschaffen, die im folgenden Abschnitt erläutert werden.
 

(04 Sep 2017) - Link

Die medizinischen Informationen sollen Betroffene in die Lage versetzen, ihrem Arzt gegenüber als mündige Patienten aufzutreten. Sie sollen keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen. Darauf weisen wir auf allen Seiten mit überwiegend medizinischen Informationen explizit hin.
 

(04 Sep 2017) - Link

Datenschutzerklärung
Informationen von und über betroffene Männer und Frauen, die wir durch E-Mails, Briefe und Telefonate erhalten, werden streng vertraulich behandelt. Für statistische Zwecke führen wir eine Liste der Mailkontakte. Darin halten wir den Empfangs­zeitpunkt, die E-Mail-Adresse des Absenders, die Betreffzeile, Anlass des Kontakts und soweit bekannt Name und Alter fest. Weitere personenbezogene Daten werden nicht erhoben und gespeichert. Individual­auswertungen von Server-Logfiles werden nicht durchgeführt. Alle Informationen aus Mails und Telefonaten sind ausschließlich den MitarbeiterInnen unserer Gruppe zugänglich, die selbst für Kontakte mit Betroffenen zur Verfügung stehen. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.
 

(04 Sep 2017) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.

Literatur
Ratgeber
IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) (2013):
Beckenbodentraining.
Im Internet: Artikel.
Sommer, Frank (2016):
VigorRobic® - Potenter durch gezieltes Fitnesstraining.
6. Auflage. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.
Verwendete Fachliteratur
Claes, H.; Baert, L. (1993):
Pelvic floor exercise versus surgery in the treatment of impotence.
Br J Urol, January 1, 1993, Vol. 71, No. 1, Pages 52-57.
Im Internet: Zusammenfassung.
Dorey, Grace; Speakman, Mark J.; Feneley, Roger C.L.; Swinkels, Annette; Dunn, Christoper D.R. (2005):
Pelvic floor exercises for erectile dysfunction.
BJU International, September 2005, Vol. 96, No. 4, Pages 595-597.
Im Internet: Zusammenfassung, Volltext (pdf-Datei, 171 kB).
van Kampen, Marijke; de Weerdt, Willy; Claes, Hubert; Feys, Hilde; de Maeyer, Mira; van Poppel, Hendrik (2003):
Treatment of Erectile Dysfunction by Perineal Exercise, Electromyographic Biofeedback, and Electrical Stimulation.
Physical Therapy, June 2003, Vol. 83, No. 6, Pages 536-543.
Im Internet: Zusammenfassung, Volltext (pdf-Datei, 85 kB).
Sommer, Frank (2004):
Prävention der erektilen Dysfunktion durch gezieltes körperliches Training.
Blickpunkt Der Mann, 2004, Heft 1.
Im Internet: Zusammenfassung, Volltext (pdf-Datei, 247 kB).
Eine anschauliche Zusammenfassung der Studie findet man auch auf Prof. Sommers Internetseiten (pdf-Datei, 296 kB).
Weiterführende Fachliteratur
Lavoisier, Pierre; Roy, Pascal; Dantony, Emmanuelle; Watrelot, Antoine; Ruggeri,Jean; Sébastien Dumoulin (2014):
Pelvic-Floor Muscle Rehabilitation in Erectile Dysfunction and Premature Ejaculation.
Physical Therapy, December 2014, Vol. 94, No. 12, Pages 1-13.
Im Internet: Artikel.
Rosenbaum, Talli Yehuda (2007):
Pelvic Floor Involvement in Male and Female Sexual Dysfunction and the Role of Pelvic Floor Rehabilitation in Treatment: A Literature Review.
The Journal of Sexual Medicine, Volume 4, Issue 1, Pages 4-13.
Im Internet: Zusammenfassung.
 

(04 Sep 2017) - Link

Letzte Änderung:
24. April 2016
 

(04 Sep 2017) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Kontakt per E-Mail
E-Mail:
 

(04 Sep 2017) - Link

Unsere Unabhängigkeit ist uns wichtig. Deshalb nehmen wir grundsätzlich keine Werbung in unsere Seiten auf und haben keine Sponsoren und Unterstützer, die eine Gegenleistung von uns erwarten. Förderer, die keinerlei Gegenleistung erwarten und bekommen, sind uns dagegen sehr willkommen. Sie werden an dieser Stelle bekanntgegeben, damit sich die Leser unserer Seiten von unserer Unabhängigkeit überzeugen können. Allerdings hat sich in den letzten Jahren kein Förderer bei uns gemeldet. Private Spender wollen in der Regel anonym bleiben, sie werden nur auf besonderen Wunsch hier erwähnt
 

(04 Sep 2017) - Link

Unsere Unabhängigkeit ist uns wichtig. Deshalb nehmen wir grundsätzlich keine Werbung in unsere Seiten auf und haben keine Sponsoren und Unterstützer, die eine Gegenleistung von uns erwarten.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal