Die Stiftung Health On the Net (HON) feiert ihr 10-jähriges Jubiläum bei der Weltgesundheitsversammlung (WHA) in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), den afrikanischen Staaten Mali und Kamerun und dem Kanton Genf. 

( Französische Version, Englisch Version )




[ Programm ]       [ Bilder der Konferenz ]       [ Die ganze Feier - Flash ]



Wir bedanken uns bei,

 Dr. Maiga Zeinab Mint Youba, Gesundheitsministerin von Mali
 Urbain Olonguena Awono, Minister für Öffentliche Gesundheit von Kamerun
  Herr Laurent Walpen, Repräsentant der Genfer Regierung
 Dr. Kazem Behbehani, ehemaliger stellvertretender Generaldirektor und Gesandter der Weltgesundheitsorganisation
 Herr Michel Carpentier, HON Vize-Präsident, ehemaliger Generaldirektor der Europäischen Kommission, DG XIII (IST)
  Dr. Ariel Pablos-Mendez, Direktor, WHO Department of Knowledge Management and Sharing, Genf
  Herr Bernard Gruson, Generaldirektor des Genfer Universitätskrankenhauses
  Prof. Claude Le Coultre, Vize-Dekan der medizinischen Fakultät Genf
  Frau Yvonne Grandbois, Chefin der Bibliothek- und Informationsnetzwerke der WHO, Genf
  Herr Jean-Claude Peterschmitt, Mitbegründer der Stiftung Health On the Net, ehemaliger Generaldirektor von Digital Equipment Corporation, Europa
  Prof. Antoine Geissbühler, Präsident der Stiftung Health On the Net
 
Delegierten, Teilnehmern und Freunden
  

für deren Beitrag zu dieser erfolgreichen Versammlung. Durch deren Hilfe wird die Beziehung zwischen der WHO und HON gestärkt und die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz, Europa und Afrika im Gesundheitswesen weiter ausgebaut, insbesondere auch durch die effiziente Nutzung der neuen Kommunikationsanwendungen, vor allem des Internets. 

Die bemerkenswerte Veranstaltung hat gezeigt, dass bei der Entwicklung von eHealth neue Partnerschaften entstehen und Fachwissen aus verschiedenen Bereichen zusammengeführt wird:

 
  • WHO Global eHealth Observatorium: ein wichtiges Mittel für ein besseres Verständnis der Bedürfnisse und Fähigkeiten bei der Entwicklung von eHealth auf globaler Ebene. Bericht von Dr. Ariel Pablos-Mendes;
 
  • Die Stiftung HON wurde vor 10 Jahren gegründet, in einer Zeit, in der sich das Potential und die Herausforderungen des Internets gerade abzeichneten. Bei der Qualitätsförderung von Gesundheitsinformation für Fachleute und Bürger nahm die Stiftung bald eine führende Position ein. Vortrag von Prof. Antoine Geissbühler;
 
  • Die Gesundheitsbibliothek der WHO (Global Health Library) ist eine der wichtigsten Initiativen der WHO im Zusammenhang mit den Entwicklungszielen des neuen Jahrtausends und hat zum Ziel, die Vorteile des Wissens im Bereich der Gesundheit für alle Menschen verfügbar zu machen.Vortrag von Yvonne Grandbois;
 
  • Die Gesundheitsministerin von Mail unterstützt die Entwicklung von eHealth und insbesondere medizinische Bildung durch Fachleute auf Distanz im Rahmen des Keneya Blown Projektes und der Erweiterung auf das frankophone Afrika im Rahmen des RAFT Projektes, das mit Hilfe der Genfer Regierung und des Universitätskrankenhauses Genf entwickelt wurde. Die Stiftung Health On the Net wird in Mali außerdem mit Hilfe der dortigen Regierung  die erste dezentrale Vertretung einführen, um spezielle Bedürfnisse bei der Verbesserung der Qualität und des Zugangs von medizinischen Informationen im Internet im frankophonen Afrika besser verstehen zu können. Vortrag von Dr. Maiga Zeinab Mint Youba;  
 
  • Das Genfer Universitätskrankenhaus und die medizinische Fakultät der Universität Genf  machen sich seit Jahrzehnten für die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene im Bereich der Gesundheitsentwicklung stark. Sie haben nun ein wichtiges Ereignis  angekündigt, das Geneva Forum 2006, Towards Global Access to Health, das Ende August in Genf stattfinden und das Problem des allgemeinen Zugangs zu Gesundheit behandeln wird; Vortrag von Prof. Claude Le Coultre;
 
  • Die Verpflichtung zum Ausbau der 25-jährigen erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem Genfer Universitätskrankenhaus und dem Gesundheitsministerium Kameruns ist Beweis für das Engagement Genfs für die Entwicklung des Gesundheitswesens auf internationaler Ebene.



Stiftung Health On the Net
Prof. Antoine Geissbühler, Präsident | Célia Boyer, Geschäftsführerin

Home img About us img Contact img MediaCorner img HONewsletter img Ethical policy img Site map
HON Foundation is an NGO in Special Consultative Status with the Economic and Social Council of the United Nations
/OMS/program_de.html
Last modified:  Sep 22 2008 © HON 2008