Health On the Net
  EN | FR | DE | SP | PL | CN |
img
HONcode
HONcode
img PATIENT / PRIVATPERSON img FACHLEUTE IM BEREICH DER MEDIZIN img WEBSEITENHERAUSGEBER img
img
HONcode | HONsearch | HONtools | HONtopics
img
   
Was ist der HONcode? 
Präsentation 
Certification Process 
    Schritt für Schritt
    Guidelines
    Kontrolle & Supervision
        Kontrolle
        Nicht-Übereinstimmung
        Certificate & Seal
        Updates
    Antragsbedingungen
    Jährliche Wiederüberprüfung
    Antragstellung
    Prüfungsformular
Letzte Zertifizierung 
Umfrageergebnisse 
Prinzipien  
EU Quality recommendation 
 

Donate: You can support our work by clicking on the button below:



Operationelle Definition der HONcode Prinzipien


Allgemeine Informationen für Webseiten, die an der HONcode-Akkreditierung interessiert sind sowie Richtlinien für Bewerber :

Dieses Dokument beschreibt näher, welche Informationen erforderlich sind, um den einzelnen Richtlinien des HONcodes gerecht zu werden. Es richtet sich an Webmaster, Informationsanbieter oder andere Personen, die für eine Website verantwortlich sind und für diese eine HONcode-Zertifizierung beantragen.

Um das Überprüfungsverfahren zu beschleunigen und die Zulassung Ihrer Website zu gewährleisten, lesen Sie die folgenden Vorgaben bitte genau durch und stellen Sie sicher, dass Ihre Website sich an alle Richtlinien des HONcodes hält.

Die Haupt-URL, die Sie in das Anmeldeformular eingetragen haben, wird auf der HONcode-Zertifikatseite erscheinen.

Ein Mitglied des HONcode-Akkreditierungsteams wird Ihre Website besuchen und überprüfen, ob alle Richtlinien befolgt werden. Die im Anmeldeformular als Kontakt angegebenen Personen werden über allfällige nicht eingehaltene Richtlinien in Kenntnis gesetzt. Bevor Ihre Website zertifiziert wird, kann verlangt werden, dass allfällige Anpassungen vorgenommen werden. Das aktive HONcode-Logo darf nur angezeigt werden, wenn Ihre Website vom HONcode-Team zugelassen wird. HON wird in diesem Fall die Kontaktpersonen benachrichtigen und die entsprechenden Anweisungen erteilen.

Alle akkreditierten Webseiten werden mit der neuen HONcode-Symbolleiste begünstigt, die es erlaubt, automatisch nur auf akkreditierten Webseiten zu surfen

.

Verlauf des Überprüfungsverfahrens

Im Laufe des Registrierungsverfahrens füllt der Bewerber einen Fragebogen aus, der kurz und bündig Angaben zu den Richtlinien gibt, die beachtet werden müssen. Der Antragsteller kann sogleich beginnen, Verbesserungen oder Änderungen an seiner Website anzubringen, um die Chancen zu erhöhen, dass diese gutgeheissen wird, wenn der Überprüfer die Website ein paar Tage darauf erstmals besucht.

Während der ersten Überprüfung wird das HONcode-Antragskomitee Ihre Website besuchen und auf diejenigen Richtlinien hinweisen, denen Ihre Website zu dem Zeitpunkt noch nicht entspricht. Dann sind Sie dran! Sobald Sie die verlangten Änderungen vorgenommen haben, müssen Sie HON benachrichtigen und die angebrachten Änderungen und deren Positionen (URLs) detailliert beschreiben und begründen.

Falls Ihre Website gutgeheissen wurde, ohne dass Änderungen angebracht werden mussten (selten, aber nicht ausgeschlossen), erhalten Sie per E-Mail die Erlaubnis und die Anweisungen zum Anbringen des Logos mit Ihrer HONcode-Identifikationsnummer.

Falls Sie Erläuterungen bezüglich des Überprüfungsverfahrens brauchen, wenn Sie das Gefühl haben, einige der Richtlinien seien auf Ihre Website nicht anwendbar oder wenn Sie Rat brauchen, wie Sie Ihre Website ganz in Übereinstimmung bringen können, dann kontaktieren Sie bitte das HON-Antragskomitee per E-Mail oder Telefon: > Feedback <

Nach Ihrer Zulassung sind Sie dazu verpflichtet, HON über Änderungen an Ihrer Website zu informieren, die Ihre Übereinstimmung mit dem HONcode beeinträchtigen könnten (z. B. Fusionen, Namensänderungen, Änderung von E-Mail-Kontakten, Werbemethoden, usw.)

1. Richtlinie - Fachmännische Information

Jegliche medizinische und gesundheitsbezogene Information auf Ihrer Website muss einem Autor zugeschrieben und ihre/seine Ausbildung im jeweiligen Bereich erwähnt werden. Dies kann auf jeder Seite, die medizinische Information enthält, geschehen oder auf einer Informationsseite des "Beratungs-" oder "Redaktionskomitees". Die Qualifikationen des Informationsanbieters (Autor, Webmaster oder Herausgeber) müssen klar genannt werden (z. B. Patient, Internet-Profi, Fachmann im Bereich Medizin oder Gesundheit). Ist der Informationsanbieter ein Doktor der Medizin, muss ihr/sein Fachgebiet erwähnt werden. Wenn der Autor nicht ein Medizin-Fachmann ist, muss dies auf der Website eindeutig erwähnt werden.

Wesentliche Punkte:

-Werden die Autoren aller medizinischen Informationen genannt?
-Haben Sie deren Ausbildung/Qualifikationen aufgeführt?

Hinweis:
Alle Abkürzungen von akademischen Graden oder Affiliationen müssen entweder bei jedem Erscheinen des Namens des Autors oder auf einer “Qualifikationen”- oder “Über uns”-Seite erläutert werden.

2. Richtlinie – Absicht der Website

Die Information auf Ihrer Website soll der Unterstützung der Beziehung zwischen dem Patienten und seinem Arzt dienen und diese keinesfalls ersetzen.

  • Die Absicht der Website und die Zielsetzung der Organisation, die hinter der Website steht, müssen beschrieben werden.
  • Diese Beschreibungen müssen einerseits begründen, weshalb die Information angeboten wird (die Absicht der Website) und andererseits auch das Zielpublikum angeben.

Wesentliche Punkte:

-Wurden sowohl die Absicht der Website wie auch die Zielsetzung der Organisation, die hinter der Website steht, klar dargestellt?

Hinweis:
-Wir empfehlen folgende Erklärung beizufügen: “Die auf [Name der Website ] angebotene Information dient zur Unterstützung und nicht als Ersatz der Beziehung zwischen dem Patient/Webseitenbesucher und seinem Arzt.”
-Haben Sie das Zielpublikum beschrieben?

3. Richtlinie – Vertraulichkeit

Diese Richtlinie gilt für alle Webseiten, selbst wenn Ihre Website weder Angaben von Patienten aufzeichnet noch medizinische oder persönliche Daten speichert.

Ihre Website muss beschreiben, wie Sie vertrauliche, private oder halbprivate Informationen wie E-Mail-Adressen, E-Mail-Inhalt und E-Mail-Austausch mit Ihren Besuchern handhaben. Sie müssen Ihre Besucher informieren, ob ihre Daten in Ihre eigene Datenbank aufgenommen werden, wer zu dieser Datenbank Zugang hat (andere, nur Sie oder niemand), ob diese Information für Ihre eigene Statistik benutzt wird (anonym oder nicht) und ob diese Statistiken durch Drittpersonen oder andere Unternehmen verwendet werden.

Eine eindeutige Stellungnahme zur Vertraulichkeit von Daten oder eine Seite zu den Datenschutzrichtlinien muss angezeigt werden.

Hinweis:
-Erwähnen Sie im Datenschutzteil auch, für welche Länder die Website die legalen Anforderungen bezüglich der Vertraulichkeit medizinischer/gesundheitsbezogener Information gewährleistet oder übertrifft.

Wesentliche Punkte:

Diese Richtlinie gilt für alle Webseiten:


-Haben Sie eine spezielle Seite für Ihre Politik hinsichtlich Vertraulichkeit, Datenschutz und Sicherheit?
-Haben Sie erklärt, wie Sie die folgenden Informationen Ihrer Besucher handhaben: Information bezüglich E-Mail- oder Kontaktadressen, Namen, persönliche oder medizinische Daten?
-Haben Sie erklärt, wie Sie zur Weitergabe von Besucherinformation an Drittpersonen stehen?
-Geben Sie an, ob Ihre Website Cookies benutzt?
-Selbst wenn einer oder mehrere dieser Punkte für Ihre Website nicht sachdienlich sind, sind Sie zu den obengenannten Angaben verpflichtet.

4. Richtlinie - Information muss dokumentiert werden: Angabe von Referenzen und Daten

Im wissenschaftlichen Bereich und im Gesundheitswesen entwickelt sich das Wissen rasant. Es ist deshalb unerlässlich, Ihre Besucher über Publikations- und Überarbeitungsdaten zu informieren und die in Ihren Artikeln zitierten anerkannten wissenschaftlichen und offiziellen Quellen von Gesundheitsinformation klar anzugeben.

Für klinischen und medizinischen Inhalt sind sowohl das Erstellungsdatum wie auch das Datum der letzten Änderung von Bedeutung.

Das letzte Aktualisierungsdatum für die gesamte Website oder das Copyright-Datum werden dieser Richtlinie nicht gerecht. Das Datum der “letzten Aktualisierung” darf nicht so eingestellt werden, dass es automatisch dem Tagesdatum entspricht. Eine Studie von HON zeigt, dass letztere Praktik die Glaubwürdigkeit einer Website beeinträchtigt. Für den Besucher ist es im Gegenteil von höchster Wichtigkeit zu wissen, ob eine Gesundheitsinformation neu oder schon mehrere Jahre alt ist.

Wesentliche Punkte:

-Woher stammt die Information?
-Welche Literatur liegt der Information im Artikel zu Grunde?
-Eine Bibliographie, wenn möglich mit Hyperlinks, muss beigefügt werden.
-Das Datum der letzten Änderung muss auf jeder Seite der Website figurieren. Für klinische und medizinische Artikel empfehlen wir auch das Erstellungsdatum zu erwähnen.


5. Richtlinie – Belegen von Aussagen

Jegliche Information hinsichtlich Nutzen oder Wirksamkeit einer bestimmten Behandlung, eines Produktes oder Dienstes wird unter Berücksichtigung aller Punkte der oben stehenden vierten Richtlinie gegeben.

Falls die Website nicht klar als kommerzielle Plattform eines spezifischen Produktes erklärt wird, muss der Herausgeber alle Aussagen bezüglich Wirksamkeit oder Unwirksamkeit eines kommerziellen Produktes oder einer Behandlung untermauern und ergänzende Information wie z.B. alternative (äquivalente) Behandlungen angeben.

Ein pharmazeutisches Unternehmen veröffentlicht zum Beispiel eine Website, die nur seine eigenen Produkte empfiehlt. Wird ein Hinweis gegeben wie “dies ist die Website des Produktes XYZ”, so brauchen keine Konkurrenzprodukte/Generika erwähnt zu werden. Macht die Website eines Unternehmens keine solche Aussage, so muss konkurrierende äquivalente Information erteilt werden.

Wesentliche Punkte:

-Aussagen bezüglich der Wirksamkeit oder Unwirksamkeit eines kommerziellen Produktes oder einer Behandlung müssen durch wissenschaftliche Nachweise untermauert werden (medizinische Zeitschriften, Berichte u.a.).
-Falls die Website nicht klar als Werbemittel für ein spezifisches Produkt oder eine Behandlung erklärt wird, muss ergänzende Information zu Alternativtherapien oder Generika gegeben werden.

6. Richtlinie: Kontaktpartnerdaten der Website

Der Web-Publisher soll die Information möglichst klar und verständlich darbieten. Dem Besucher muss eine Möglichkeit geboten werden, den Herausgeber entweder mittels einer beruflichen E-Mail-Adresse oder eines Kontaktformulars zu kontaktieren, für den Fall, dass er Einzelheiten oder Hilfe wünscht. Dieser Kontakt muss überall auf der Website einfach zugänglich sein.

Hinweis: Verschlüsseln Sie die Kontakt-E-Mail mit diesem Verschlüsselungsdienst, um Spam oder Missbrauch der E-Mail-Adresse zu vermeiden.

Wesentliche Punkte:

-Eine berufliche E-Mail-Adresse oder ein Kontaktformular muss von der Homepage her abrufbar und überall auf der Website leicht zu finden sein.
-Zum Schutz gegen Spam können Sie Ihre E-Mail-Adresse verschlüsseln, indem Sie den Anweisungen auf unserer Website folgen.
-Sie müssen auf Nachfragen von Besuchern Ihrer Website individuell und umgehend reagieren.


7. Richtlinie: Offenlegung der Finanzierungsquellen

Wie wird die Website finanziert?

Ihre Website muss ihre Finanzierungsquellen angeben. Dies gilt für alle Webseiten einschliesslich persönlicher Webseiten ohne externe Finanzierungsquellen und solcher, die durch Regierungsstellen, pharmazeutische Unternehmen und andere kommerzielle Organisationen unterstützt werden.

Wesentliche Punkte:

-Sie sind eine Schule, eine Universität oder ein anderer öffentlicher Dienst und erhalten finanzielle Unterstützung von einer Regierungsstelle. Haben Sie darauf hingewiesen?
-Sie haben Ihre eigene persönliche Website ohne fremde finanzielle Unterstützung entwickelt. Haben Sie Ihre Besucher darüber informiert?
-Sie sind zuständig für die Website eines privaten oder öffentlichen Unternehmens und werden durch diese Institution unterstützt. Haben Sie dies erwähnt?


8. Richtlinie: Werbepolitik

Werbepolitik

Ob Werbung eine Finanzierungsquelle der Website ist oder nicht, es müssen deutlich Werberichtlinien statuiert werden. Jegliche Werbung, verkaufsfördernde oder kommerzielle Information in Form von Artikeln oder Display-Werbung (Banner oder Logos) wird eindeutig und leicht erkennbar als solche gekennzeichnet und von anderer Information unterschieden.
Hinweis auf Werbung
Jegliche Werbung (einschliesslich aber nicht begrenzt auf Pop-Up-Fenster und Banner) sollte mit dem Wort “Werbung” oder ähnlich gekennzeichnet sein und so den Sponsoren klar zu erkennen geben.
Wenn Banner von einem kostenlosen Hosting-Dienst oder einem “Banner-Austausch” stammen, muss der Webmaster klar ausdrücken, dass die Werbebanner vom kostenlosen Web-Host und keine Empfehlung des Herausgebers der Website sind.

Hinweis:
Werbung wird auf Verantwortung des Herausgebers gehostet. Webseiten, die Werbung für pornographische Webseiten anzeigen (selbst wenn diese nicht unter direkter Kontrolle stehen, wie z. B. durch “Banner-Austausch”) werden von der HONcode-Akkreditierungsprozedur ausgeschlossen und aus allen HON-Datenbanken entfernt.

Wesentliche Punkte:

-Die Werbepolitik der Website sollte angegeben werden.
-Es sollte erklärt werden, welche Art von Werbung nicht akzeptiert wird, vor allem wenn dies auf Interessenkonflikten beruht.
-Die Grundsatzerklärung sollte beschreiben, wie die Website zwischen Redaktions- und Werbeinhalt unterscheidet.
-Selbst wenn die Website keine Werbung zeigt, sollte eine klare Aussage darauf hinweisen, dass die Website weder Werbung oder kommerzielle Anzeigen aufnimmt noch finanziell durch solche unterstützt wird.


Anbringen des HONcode-Akkreditierungssiegels

Sobald einer Website die volle Übereinstimmung mit den Richtlinien des HONcodes zugesprochen wird, muss sie das HONcode-Siegel anbringen. Wir empfehlen Ihnen, das Siegel auf der Homepage anzuzeigen.

Zur Erinnerung: Das HONcode-Siegel darf erst nach Zustimmung unseres Überprüfers angezeigt werden. Zum Anbringen des Siegels bekommt der Antragsteller einen kundenspezifischen Link zum offiziellen HONcode-Zertifikat auf der HONcode-Website. Das HONcode-Siegel sollte nur zur HONcode-Zertifizierung verlinkt werden. Sie sollten das HONcode-Siegel nicht mit der HON-Homepage oder einer anderen Seite verlinken.

Korrektes Anbringen des Siegels:

  1. Angezeigt werden müssen sowohl das HONcode-Siegel als auch die Angabe “Diese Website wurde von der Stiftung Health On the Net akkreditiert. Wir entsprechen dem HONcode-Standard: Überprüfen Sie hier”.
  2. Das HONcode-Siegel ist kundengebunden und leitet Ihren Besucher zu einer Seite weiter, die den Status Ihrer Website anzeigt.
    • Der Status ist entweder “in Überprüfungsphase” oder “zertifiziert”.
    • “zertifiziert” bedeutet: Der Website wurde in Folge des HONcode-Überprüfungsprozesses die volle Übereinstimmung mit den Richtlinien zugesprochen”
    • Der Link zu HON muss allen Besuchern zugänglich sein und darf nicht von einer Registrierung abhängig gemacht werden.

Das Anzeigen des Textes durch ein “Mouse-Over” ist zulässig, der Hinweis “Überprüfen Sie hier” muss jedoch jederzeit sichtbar neben dem Siegel stehen.

Wir laden Sie und alle Internet-Benutzer ein, eine HONcode zertifizierte Website, die nicht die HONcode Prinzipien befolgt oder betrügerischen Gebrauch vom HONcode-Logo macht (Bild oder falscher Link zu HON’s Homepage) sich mit uns in Verbindung zu setzen! Schreiben sie an.

Antrag für die HONcode-Akkreditierung

Online Text to Speech by ReadSpeaker

img
Home img Über uns img Presseecke img HON newsletter img Site map img Ethische Prinzipien img Kontakt