HONcode-Zertifikat

Gesundheitsinformation

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
12 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung 03 Aug 2016 - Aug 2017

www.gesundheitsinformation.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct987923

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

01 Dec 2003

Gültigkeit der Zertifizierung

03 Aug 2016 - Aug 2017

Datum des letzten HON-Besuchs

21 Jun 2017
Anzeigen des HONcode-Siegels auf dieser Site

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ressorts Gesundheitsinformation
 

(21 Jun 2017) - Link

Die Informationen sollten nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden, da sie eine Beratung zwischen Ärztin/Arzt und Patientin/Patient nicht ersetzen können und nicht ersetzen sollen.
 

(03 Aug 2016) - Link

Datenschutzbestimmungen der Website
 

(21 Jun 2017) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.


Einleitung
Symptome
Ursachen
Häufigkeit
Verlauf
Diagnose
Behandlung
Quellen
Einleitung
Foto von Frau mit Schulterschmerzen
(PantherMedia / Martin Novak) Bei einer Schultersteife beginnt die Schulter ohne erkennbaren Grund allmählich zu schmerzen und steif zu werden. Meist tritt die Erkrankung um das 50. Lebensjahr auf.
Auch ohne Behandlung heilt eine Schultersteife normalerweise von selbst wieder aus. Es kann allerdings mehrere Monate dauern, bis die Schmerzen ganz verschwinden – und noch deutlich länger, bis die Schulter wieder voll beweglich ist. Einige Behandlungen können die Beschwerden aber vorübergehend lindern.
nach oben
Symptome
Eine Schultersteife beginnt schleichend. Die anfangs oft nur leichten Schmerzen werden über einige Monate stärker und stören häufig den Schlaf. Es wird immer schwieriger, den betroffenen Arm nach oben und hinten zu bewegen. Die Schulter kann mit der Zeit so steif werden, dass man sie kaum noch bewegen kann: Sie ist wie „eingefroren“. In englischsprachigen Ländern wird die Schultersteife daher auch als „frozen shoulder“ (eingefrorene Schulter) bezeichnet. Die medizinischen Fachbegriffe für Schultersteife sind „Adhäsive Kapsulitis“ oder „Periarthritis“.
nach oben
Ursachen
Gelenke sind die verbindenden Elemente zwischen zwei Knochen. Im Schultergelenk greift die Kugel des Oberarmknochens (Humerus) in eine Vertiefung, die Pfanne des Schulterblattknochens (Scapula). Dieses Kugelgelenk ist von einer festen Faserschicht umschlossen, der Gelenkkapsel.
Grafik: Schultergelenk (außen) mit Entzündung in der Gelenkkapsel - wie im Text beschrieben
Schultergelenk (außen) mit Entzündung in der Gelenkkapsel
Grafik: Schultersteife: Narbenähnliche Verklebungen in der Gelenkkapsel - wie im Text beschrieben
Schultersteife: Narbenähnliche Verklebungen in der Gelenkkapsel
Bei einer Schultersteife bilden sich narbenähnliche Verklebungen (Adhäsionen) in der Gelenkkapsel. Dadurch verdickt sich das Kapselgewebe. Man vermutet, dass Entzündungen dabei eine entscheidende Rolle spielen. Wie es dazu kommt, ist aber nicht genau geklärt. Meist lässt sich keine Ursache für die Schultersteife finden. In seltenen Fällen bildet sich die Schultersteife nach Unfällen, Entzündungen oder nach Ruhigstellung der Schulter etwa durch eine Operation. Dann spricht man von einer sekundären Schultersteife.
nach oben
Häufigkeit
Eine Schultersteife tritt typischerweise im Alter von 40 bis 60 Jahren auf. Schätzungsweise 2 bis 5 % der Bevölkerung haben irgendwann damit zu tun, Frauen etwas häufiger als Männer. Besonders oft sind Menschen mit Diabetes betroffen: Etwa 10 bis 20 % von ihnen erkranken. Auch dafür gibt es noch keine Erklärung.
nach oben
Verlauf
Eine Schultersteife heilt in der Regel auch ohne Behandlung von selbst aus. Dies kann jedoch eine ganze Weile dauern.
Die Erkrankung verläuft in drei Phasen:
In der ersten Phase fängt die Schulter an, immer stärker zu schmerzen. Die Schmerzen treten vor allem nachts auf, wenn man auf dem betroffenen Arm liegt oder wenn man die Schulter nach oben oder hinten bewegt. Dieses Stadium kann zwischen zwei und neun Monate andauern.
In der zweiten Phase „friert“ die Schulter ein. Die Beweglichkeit nimmt immer weiter ab, während die Schmerzen nachlassen. Durch die Bewegungseinschränkungen baut die Schultermuskulatur oft etwas ab. Diese Phase dauert zwischen vier und zwölf Monate.
In der dritten Phase löst sich die Schultersteife und die Beweglichkeit kommt allmählich zurück. Bis die Schulter wieder so beweglich oder fast so beweglich ist wie zuvor, kann es ein bis drei Jahre dauern.
Eine Schultersteife kann also sehr unterschiedlich verlaufen: Viele Menschen haben nach ein bis eineinhalb Jahren nur noch wenige Einschränkungen. Bei anderen dauert der Heilungsprozess deutlich länger.
Eine Schulter versteift normalerweise nur einmal im Leben. Allerdings erkrankt bei 6 bis 17 von 100 Betroffenen innerhalb von fünf Jahren auch die andere Schulter.
nach oben
Diagnose
Schulterbeschwerden können verschiedene Ursachen haben. Die Diagnose „Schultersteife“ können Ärztinnen und Ärzte anhand der Beschreibung der Symptome und nach einer Untersuchung der Schulter stellen.
Wenn andere Probleme ausgeschlossen werden sollen oder die Ursache der Beschwerden schwer festzustellen ist, wird manchmal geröntgt oder ein MRT der Schulter gemacht. Dies ist normalerweise aber nicht notwendig.
nach oben
Behandlung
Die Heilung einer Schultersteife braucht Zeit und lässt sich nicht beschleunigen. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, die Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Steht in der ersten Erkrankungsphase die Schmerzbehandlung im Vordergrund, geht es in späteren Phasen vor allem darum, die Schulter wieder beweglicher zu machen.
Gängige Behandlungen gegen die Schmerzen sind:
Wärme- und Kälteanwendungen
Entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen (zum Beispiel als Tablette oder Creme)
Kortison (als Tablette oder Spritze in das Schultergelenk)
Distensionsarthrografien (Spritzen einer Lösung zur Dehnung des Gelenks)
Um die Beweglichkeit zu verbessern, werden Dehnübungen und Physiotherapie eingesetzt. Eine versteifte Schulter wird nur selten operiert, weil die Erkrankung mit der Zeit von selbst ausheilt und jeder Eingriff mit einem Operations- und Narkoserisiko verbunden ist. Ähnliches gilt für eine Mobilisation des Gelenks unter Narkose.
Mehr Wissen
Was hilft bei Schultersteife?
nach oben
Quellen
Ewald A. Adhesive capsulitis: a review. Am Fam Physician 2011; 83(4): 417-422.
Maund E, Craig D, Suekarran S, Neilson A, Wright K, Brealey S et al. Management of frozen shoulder: a systematic review and cost-effectiveness analysis. Health Technol Assess 2012; 16(11): 1-264.
Mitchell C, Adebajo A, Hay E, Carr A. Shoulder pain: diagnosis and management in primary care. BMJ 2005; 331(7525): 1124-1128.
 

(21 Jun 2017) - Link

Aktualisiert am 21. Oktober 2015
Erstellt am 18. September 2008
Nächste geplante Aktualisierung: 2018
 

(21 Jun 2017) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Kontaktformular
 

(03 Aug 2016) - Link

Die Nutzung von Gesundheitsinformation.de ist kostenlos. Die Webseite wird wie das gesamte IQWiG aus Zuschlägen für stationäre und ambulante medizinische Behandlungen finanziert, also letztlich aus Beiträgen der Mitglieder aller gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).
 

(21 Jun 2017) - Link

Gesundheitsinformation.de erhält keinerlei Einnahmen aus Werbung oder ähnlichen Quellen.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal