HONcode-Zertifikat

Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
8 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung gültig bis Dec 2020

www.lzg.nrw.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct615447

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

21 Aug 2011

Gültigkeit der Zertifizierung

gültig bis Dec 2020

Datum des letzten HON-Besuchs

03 Jan 2020

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

Qualifikationen ausgewählter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LZG.NRW
Alle auf dieser Homepage veröffentlichten Seiten mit medizinischen und gesundheitsbezogenen Inhalten werden von den nachfolgend benannten Personen im Rahmen ihrer fachlichen Zuständigkeit erarbeitet, geprüft oder freigegeben. Die personenbezogenen Informationen stellen lediglich einen Auszug dar und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Dr. Brigitte Borrmann, Dipl. Oec.troph., MPH
Brigitte Borrmann studierte Ernährungswissenschaften, Philosophie und Public Health in Gießen, Göttingen und Bielefeld und promovierte auf dem Gebiet der Frauengesundheitsforschung. Von 2001 bis 2011 arbeitete sie als Mitglied und zuletzt als kommissarische Leiterin der Forschungsgruppe Maternal and Child Health im Fachbereich Humanwissenschaften der Universität Osnabrück.
Sie ist Dozentin für Frauengesundheit und Gesundheitsförderung an der Donau-Universität Krems. Seit 2011 arbeitet sie als Leiterin der Fachgruppe Gesundheitsberichterstattung beim Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW, bis 31.12.2011 Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW)). Ihr Aufgabenbereich umfasst unter anderem die Konzeption von Gesundheitsberichten und die Beratung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW), der Öffentlichkeit und der unteren Gesundheitsbehörden in Fragen der Gesundheitsberichterstattung.
Veröffentlichungen von Brigitte Borrmann
Dr. med. Inka Daniels-Haardt
Inka Daniels-Haardt studierte Humanmedizin in Deutschland und Belgien und promovierte auf dem Gebiet der Sozialmedizin.
Nach mehreren Jahren klinischer Tätigkeit in der Anästhesie und Notfallmedizin sowie in der Inneren Medizin und Sozialmedizin folgte die Weiterbildung zur Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin am Hygiene-Institut des Ruhrgebiets in Gelsenkirchen. Schwerpunkt ihrer dortigen Tätigkeit war die Krankenhaushygiene.
Von 2004 bis 2008 war sie Leiterin des Dezernats "Hygiene in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen" und Leiterin der Fachgruppe Infektiologie und Hygiene im Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (lögd). Seit 2008 leitet sie im LZG.NRW den Fachbereich Gesundheitsschutz, Gesundheitsförderung.
Inka Daniels-Haardt hat neben ihrer Expertentätigkeit für die EU-Kommission von 2005 bis 2008 als Koordinatorin im EUREGIO-Projekt MRSA-net gearbeitet und ist seit 2008 als Workpackage leader am EurSafety Health-net beteiligt.
Veröffentlichungen von Inka Daniels-Haardt
Dr. Matthias Heuermann
Matthias Heuermann studierte Pharmazie an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster und promovierte dort auf dem Gebiet der pharmazeutischen Analytik. Seit 1995 ist Matthias Heuermann bei der Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes NRW tätig und für die Untersuchung und Beurteilung von Human- und Tierarzneimitteln zuständig. Bei Inspektionen im GMP-geregelten Bereich (GMP: Unter der Good Manufacturing/Distribution Practice versteht man die Richtlinien zur Qualitätssicherung von Produktionsabläufen und -umgebung in der Arzneimittel- und Wirkstoffproduktion) und als GLP-Inspektor (GLP: Überwachung nichtklinischer experimenteller Prüfungen von Stoffen nach den Richtlinien der "Guten Labor Praxis") des Landes Nordrhein-Westfalen ist er an nationalen und internationalen Inspektionen beteiligt. Seit 2005 leitet Matthias Heuermann die nach EN ISO/IEC 17025 akkreditierte Arzneimitteluntersuchungsstelle und seit 2008 den Fachbereich Arzneimittel, Produkt- und Anwendungssicherheit im LZG.NRW. Er ist tätig als Fachauditor im Netzwerk der Amtlichen Arzneimitteluntersuchungsstellen (OMCL Netzwerk) des Europäischen Direktorats für die Qualität von Arzneimitteln (EDQM) und für die Schweizer Akkreditierungsstelle SAS. Als Leiter der Expertenfachgruppe 8 (Arzneimitteluntersuchung) arbeitet er in mehreren Arbeitsgruppen des EDQM mit. Seine Arbeitsergebnisse wurden auf nationalen und internationalen Tagungen und Symposien veröffentlicht. Er ist Mitglied der Kommission Deutscher Arzneimittel-Codex und Neues Rezeptur-Formularium (DAC/NRF-Kommission), des Fachausschusses "Pharmazeutische Chemie" der Deutschen Arzneibuch-Kommission (DAB-Kommission) und stellvertretendes Mitglied der DAB-Kommission.
Dr. Udo Puteanus
Udo Puteanus studierte Pharmazie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und promovierte an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina in Braunschweig auf dem Gebiet der Pharmaziegeschichte. Nach beruflichen Stationen in Apotheken, bei einer gesetzlichen Krankenkasse und den Verbraucherverbänden übernahm Udo Puteanus Ende 1997 das Dezernat Sozialpharmazie im Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen. Zusammen mit den unteren Gesundheitsbehörden (Amtsapothekern) führt er sozialpharmazeutische Projekte zur Arzneimittelversorgung auf der Grundlage des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst durch und berät das für das Gesundheitswesen zuständige Ministerium in Fragen zur Arzneimittelanwendungssicherheit und Sozialpharmazie. Ergebnisse der Arbeit werden auf wissenschaftlichen Tagungen der Versorgungsforschungen vorgestellt und in Zeitschriften publiziert.
Veröffentlichungen von Udo Puteanus
Dr. Michael Schäfer
Michael Schäfer studierte Pharmazie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und promovierte dort auf dem Gebiet der Naturstoffsynthese. Er ist Fachapotheker für pharmazeutische Analytik und Fachapotheker für Toxikologie und Ökotoxikologie.
Seit 1992 ist Michael Schäfer bei der Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes NRW tätig und für die Untersuchung und Beurteilung von Human- und Tierarzneimitteln zuständig. Ferner ist er im GMP-geregelten Bereich und als GLP-Inspektor des Landes Nordrhein-Westfalen an nationalen und internationalen Inspektionen beteiligt. Er ist Qualitätssicherungsbeauftragter der Arzneimitteluntersuchungsstelle und seit mehreren Jahren Mitglied der Expertenfachgruppe 'Wirkstoffe' im Rahmen des bundesweiten QS-Systems der Länder bei der ZLG.
Veröffentlichungen von Michael Schäfer
Dr. Petra Schmoltzi
Petra Schmoltzi studierte Pharmazie an der Universität Regensburg und promovierte 1995 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf dem Gebiet der pharmazeutischen Biologie mit analytischem Thema. Seit 1995 ist Petra Schmoltzi bei der Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen tätig und für die Untersuchung und Beurteilung von Human- und Tierarzneimitteln zuständig. Bei Inspektionen im GMP-geregelten Bereich des Landes NRW ist sie an nationalen Inspektionen beteiligt. Sie ist Mitglied in der Expertenfachgruppe 10 (Qualifizierung und Validierung) bei der ZLG (Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten). Arbeitsergebnisse wurden auf nationalen und internationalen Tagungen veröffentlicht.
 

(30 Dec 2019) - Link

Angebotene medizinische Fachinformationen auf unseren Webseiten stellen keinen Ersatz für das Arzt-Patienten-Gespräch dar.
 

(30 Dec 2019) - Link

Datenschutzhinweise
Datenschutzbeauftragte
Die Datenschutzbeauftragte des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) erreichen Sie per E-Mail unter datenschutz(at)lzg.nrw.de oder über die Adresse:
Landeszentrum Gesundheit NRW
Datenschutzbeauftragte
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum
Ihre Rechte als Nutzerin und Nutzer
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
Recht auf Auskunft,
Recht auf Berichtigung oder Löschung,
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
Recht auf Datenübertragbarkeit.
Wenden Sie sich bitte dazu per E-Mail über das Postfach datenschutz(at)lzg.nrw.de oder an die oben genannte Anschrift.
Sie haben zudem das Recht, sich bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Nordrhein-Westfalen (www.ldi.nrw.de) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
Hinweis zum Datenschutz
Bei der Nutzung unseres Informationsangebotes werden personenbezogene Daten erhoben. Dies ist schon aus technischen Gründen erforderlich, um Ihnen alle Funktionalitäten unserer Website und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO).
Protokoll- oder Log-Dateien
Das Internetangebot des LZG.NRW wird bei IT.NRW gehostet.
Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)
Mauerstraße 51
40476 Düsseldorf
Bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetangebotes werden dort vorübergehend Daten über so genannte Protokoll- oder Log-Dateien gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden bei jedem Aufruf der Internetseite erhoben:
Datum und Uhrzeit des Abrufs,
Name des aufgerufenen Internetdienstes, der aufgerufenen Ressource und der verwendeten Aktion,
Abfrage, die der Client gestellt hat,
übertragene Datenmenge,
Meldung, ob der Abruf erfolgreich war,
IP-Adresse des aufrufenden Rechners,
Clientinformationen (unter anderem Browser, Betriebssystem).
Diese Daten aus den Protokoll- bzw. Logdateien dienen zur Abwehr und Analyse von Angriffen auf das Portal und werden bis zu 48 Stunden direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern verfügbar und werden nach sechs Wochen endgültig gelöscht.
Bürgerservice und E-Mail
Für Ihre Kontaktaufnahme mit uns bieten wir Ihnen verschiedene Zugangsmöglichkeiten über Kontaktformulare oder die Nutzung von E-Mail-Adressen oder den telefonischen Kontakt. Sofern Sie diese Kontakte nutzen, erfolgt die Eingabe personenbezogener Daten auf ausdrücklich freiwilliger Basis (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).
Dies betrifft zum Beispiel Anfragen via E-Mail oder Kontaktformular, Bestellungen von Informationsmaterial, Registrierungen zur Nutzung von speziellen Angeboten oder auch Newsletter-Abonnements.
Hier können verarbeitet und gespeichert werden:
Anrede,
Name,
Vorname,
Titel,
Tätigkeit, Berufsfeld,
Arbeitgeber,
E-Mail-Adresse,
Straße,
Hausnummer,
Postleitzahl,
Ort,
Telefonnummern,
Betreff,
Ihre Nachricht,
Zeitstempel,
Benutzer,
IP-Adresse.
Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, über ein Kontaktformular oder bei Bestellungen müssen die von Ihnen freiwillig mitgeteilten Daten gespeichert werden, damit wir Ihrem Anliegen entgegen kommen können.
Personen unter 16 Jahren sollten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln, es sei denn die Zustimmung der Eltern oder Sorgeberechtigten (Träger der elterlichen Verantwortung) wurde erteilt (Art. 8 Abs. 1 DSGVO). Die Zustimmung muss dann ausdrücklich in der Nachricht vermerkt sein (Art. 8 Abs. 2 DSGVO). Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 a und e DSGVO also aufgrund Ihrer mit der Kontaktaufnahme erteilten Einwilligung bzw. im Rahmen der Erfüllung der dem LZG.NRW übertragenen im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben.
Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten verwenden wir nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck und nur innerhalb der Landesregierung bzw. der mit dem jeweiligen Service beauftragten Behörden, Dienststellen und Institutionen.
Die anfallenden personenbezogenen Daten, die wir per E-Mail oder Kontaktformular erhalten, löschen wir, sobald die Speicherung nicht mehr für den von Ihnen verfolgten Zweck oder im Zusammenhang mit damit ausgelösten Verwaltungsvorgängen und den hierfür geltenden Aufbewahrungspflichten (insbesondere § 4 des Gesetzes über die Sicherung und Nutzung öffentlichen Archivguts im Lande Nordrhein-Westfalen (Archivgesetz Nordrhein-Westfalen - ArchivG NRW)) erforderlich ist.
Bei der Bestellung von Medien und Informationsmaterial ist die Eingabe von personenbezogenen Daten erforderlich, die zur Abwicklung des Versands an unseren Dienstleister weitergegeben werden. Der für Sie kostenlose Versand erfolgt durch die GWN:
Gemeinnützige Werkstätten Neuss GmbH
Betriebsstätte Am Henselsgraben
Am Henselsgraben 3
41470 Neuss
Telefon: (02131) 9234-600
Fax: (02131) 9234-699
E-Mail: info(at)gwn-neuss.de.
Aus Bestellungen per E-Mail werden die zur Bearbeitung notwendigen Daten in Verarbeitungsprogramme übertragen, gegenüber dem Dienstleister kommuniziert, ausgedruckt und bearbeitet. Die verarbeiteten Daten, E-Mails und Ausdrucke werden nach drei Monaten gelöscht bzw. der GWN-internen Aktenvernichtung zugeführt.
Alle von dieser Website versandten E-Mails, z. B. Newsletter, werden nur an die von Ihnen angegebene Adresse geschickt. Die Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur zu dem/der von Ihnen gewünschten Zweck, Dienst oder Funktion verwendet.
Informationen zur Verarbeitung Ihrer durch das LZG.NRW zur Kontaktaufnahme mit Ihnen erhobenen Daten
Das Landeszentrum Gesundheit erhebt dienstliche Kontaktdaten im Rahmen der Erfüllung seiner im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben und verarbeitet sie im Rahmen dieser Aufgabenerfüllung.
Die Aufgaben des LZG.NRW umfassen insbesondere folgende Bereiche:
Das LZG berät und unterstützt die Landesregierung, die Behörden und Einrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Gemeinden und Gemeindeverbände in Fragen der Gesundheit, der Gesundheitspolitik und der Gesundheitswirtschaft.
Es wirkt mit an der Erkennung, Bündelung und dem Ausbau der Kompetenzen des Landes auf dem Gesundheitssektor und fördert die Stärkung des Politikfeldes Gesundheit auch unter bundes- und europapolitischen Aspekten.
Das LZG.NRW übt dabei u.a. die Aufgaben einer fachlichen Leitstelle und der Zentralen Stelle für das Meldeverfahren über die Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen gem. § 27 ÖGDG NRW, der Zentralstelle für die Überwachung von Infektionskrankheiten gem. § 11 IfSG und der Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes NRW gem. § 9 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Arzneimittelgesetzes (AMGVwV) aus. Das LZG.NRW befasst sich in diesem Zusammenhang vor allem mit Fragen der Epidemiologie, Prävention und Gesundheitsförderung, Bekämpfung übertragbarer Krankheiten, Hygiene, Arzneimittelsicherheit und Sozialpharmazie, Gesundheitsberichterstattung und gesundheitsbezogenen Analysen sowie gesundheits- und pflegebezogenen Versorgungsstrukturen, es übernimmt dabei u. a. die Aufgaben der Bewilligungsbehörde für das Förderprogramm "Miteinander und nicht allein" des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS NRW).
Das LZG.NRW wirkt des Weiteren als Träger der Koordinierungsstelle gesundheitliche Chancengleichheit maßgeblich an der Umsetzung des Präventionsgesetzes in NRW mit und ist zuständige Stelle für das Auswahlverfahren Landarztgesetz NRW.
In diesem Zusammenhang führt das LZG.NRW Verteiler, um die jeweiligen Akteurinnen und Akteure zu kontaktieren und zu informieren, insbesondere über aktuelle Veranstaltungen mit Bezug zu ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld. Zudem werden die Daten zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltungen verarbeitet, sofern eine Teilnahme von Ihnen beabsichtigt ist.
Je nach Erforderlichkeit können insbesondere folgende Daten erhoben, gespeichert und zu den dargestellten Zwecken verarbeitet werden:
Anrede,
Name,
Vorname,
Dienstliche bzw. berufliche E-Mailadresse,
Dienstliche bzw. berufliche Funktion,
Dienststellenzugehörigkeit/Firma,
Dienstliche bzw. berufliche Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort),
Dienstlich bzw. beruflich genutzte Telefon- und Mobilnummern,
Dienstliche bzw. berufliche Faxnummer.
Ihre Daten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 e DSGVO i. V. m. § 3 DSG NRW verarbeitet. Sofern Sie ausdrücklich in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, auch aufgrund dieser Einwilligung.
Die Auswahl der Ansprechpersonen für die Verteiler erfolgt grundsätzlich anhand öffentlicher Quellen oder bereits im Hause aus ähnlichen Zusammenhängen (z. B. anderen Veranstaltungen) bestehender Kontakte. Sie erfolgt ausschließlich aufgrund dienstlichen bzw. beruflichen Bezugs zu den jeweiligen Inhalten und aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zur Kernzielgruppe des LZG.NRW.
Um konkrete Kontaktpersonen mit unseren Informationen zu erreichen, werden dabei auch E-Mail-Adressen genutzt, die einen Personenbezug zulassen. Diese Adressen werden aber im Verteiler nicht für die Empfänger angezeigt.
Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Empfänger außerhalb des LZG.NRW weiter gegeben. Sofern externe Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung mit Ihren Daten in Berührung kommen, erfolgt dies gemäß den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung.
Die Kontaktdaten werden gespeichert, solange eine weitere Kontaktaufnahme im Rahmen der Aufgabenerfüllung des LZG.NRW zu erwarten ist. Sollten Sie ausdrücklich eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, werden wir dem selbst verständlich nachkommen, sofern im Einzelfall keine gesetzlichen Gründe entgegenstehen.
Nutzung von Cookies
Das Angebot verwendet so genannte "Cookies". Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.
Sie können die Verwendung von Cookies dadurch unterbinden, indem Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptiert. Sie können in Ihren Browser aber auch festlegen, ob Sie über das Setzen von Cookies informiert werden möchten und Cookies nur im Einzelfall erlauben, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder eben auch generell ausschließen. Außerdem können Sie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren oder die Cookies jederzeit manuell löschen. Wie man das macht, hängt von Ihrem Browser ab.
Beim erstmaligen Besuch des Internetangebotes bzw. einer Seite werden Sie automatisch auf die Cookie-Nutzung hingewiesen.
Webanalyse
Wir verwenden Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucherinnen und Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.
Die mit etracker erzeugten Daten werden in unserem Auftrag von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung der betroffenen Personen nicht dazu genutzt, sie persönlich zu identifizieren. Die Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.
Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie auf der etracker-Internetseite.
Weitergabe personenbezogener Daten
Daten, die beim Zugriff auf die Internetseite des LZG.NRW protokolliert oder für einen speziellen Dienst erhoben worden sind, werden an Dritte außerhalb der Landesregierung nur übermittelt,
soweit wir gesetzlich oder durch richterliche bzw. staatsanwaltschaftliche Anordnung dazu verpflichtet sind oder
die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur der Landesregierung zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.
Betroffenenrechte
Nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten einschließlich eventueller Empfänger und der geplanten Speicherdauer zu erhalten. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren.
Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Protokolldateien sind für den Betrieb der Website zwingend erforderlich.
Allgemeines zum Datenschutz
Im Zuge der Weiterentwicklung des Internetangebotes können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.
Allgemeines zum Thema Datenschutz finden Sie auf der Website der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen: www.ldi.nrw.de.
Wir weisen darauf hin, dass Betreiber von fremden Internetseiten, die vom Portal aus verlinkt werden, die Daten von Besucherinnen bzw. Besuchern dieser Internetseiten erheben und auswerten können.
 

(30 Dec 2019) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.

Autorinnen und Autoren aller medizinischen Inhalte - Qualitätssicherung der Website
Alle im Rahmen dieser Homepage veröffentlichten Seiten mit medizinischen und gesundheitsbezogenen Inhalten werden von entsprechend qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen ihrer fachlichen Zuständigkeit erarbeitet, geprüft oder freigegeben.
 

(30 Dec 2019) - Link

Letzte Änderung: 10.09.2018
 

(30 Dec 2019) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW)
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum
Telefon 0234 91535-0
Telefax 0234 91535-1694
E-Mail:
 

(30 Dec 2019) - Link

Finanzierung
Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen und seine Internetseiten werden mit Mitteln des Landeshaushalts Nordrhein-Westfalen betrieben.
 

(30 Dec 2019) - Link

Diese Seiten sind frei von Werbeinhalten jeglicher Art.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal