bannersHon
  EN | FR | DE |
img
Über uns
img PATIENT / PRIVATPERSON img FACHLEUTE IM BEREICH DER MEDIZIN img WEBSEITENHERAUSGEBER img
img
 
img
   

img
Health On the Net celebrates its 20th anniversary
img
img
img
img
Über uns
 Auftrag & Benutzer 
 Über uns 
 Qualitätsmanagementsystem 
 NGO status 
 Auszeichnungen &
   Anerkennung
 
    PrizeMorris F. Collen
    Book Award
    eHealth2004
    WSIS
 HON History  
img
Research &
Development
 In progress 
 Completed 
 HON Publikationen 
img
HON's regional
representations
 French-speaking Africa 
 English-speaking Africa 
 Spanish-speaking countries 
img
 Medien-Ecke 
 Collaborations 
 HON helfen und Sponsoren 
 Stellenangebote  
 Copyright 
 Kontakte 
 

Donate: You can support our work by clicking on the button below:


Morris F. Collen Award of Excellence

Jan H. van Bemmel, PhD
Dr. Charles Safran
Dr. Marion Ball
Professor Jean-Raoul Scherrer

The 2015 Award Recipient is Jan H. van Bemmel, PhD.

Morris F. Collen Award of Excellence

Video Tribute

Jan H. van Bemmel, Ph.D., Professor and Chairman of Medical Informatics at the Faculty of Medicine and Health Sciences, Erasmus University, Rotterdam.
In honor of Morris F. Collen, a pioneer in the field of medical informatics at Kaiser Permanente, this award is presented to an individual whose personal commitment and dedication to medical informatics has made a lasting impression on the field.
Dr. van Bemmel was Professor and Chairman of Medical Informatics at the Faculty of Medicine and Health Sciences of Erasmus University, Rotterdam.
He was head of the Department of Biosignal Processing at the Institute of Medical Physics TNO in Utrecht from 1963-1973, and Professor of Medical Informatics of the Faculty of Medicine at the Free University of Amsterdam from 1973 until he assumed his position in 1987.
He is the former Chief Editor of Methods of Information in Medicine and the International Medical Informatics Association's (IMIA) Yearbooks of Medical Informatics.

Morris F. Collen Award of Excellence, The American College of Medical Informatics (ACMI)

The 2014 Award Recipient is Dr. Charles Safran.

Morris F. Collen Award of Excellence

Video Tribute       Taft Bulletin / Spring 2016 : Bridging technology and health Care

Charles Safran is a primary care internist who has devoted his professional career to improving patient care through the creative use of informatics. He is Chief of the Division of Clinical Informatics, Beth Israel Deaconess Medical Center and Associate Professor of Medicine at Harvard Medical School. He is the past President and Chairman of American Medical Informatics Association and was previously Vice-President of the International Medical Informatics Association. He is an elected fellow of both the American College of Medical Informatics and the American College of Physicians. Dr. Safran is co-Editor of the International Journal of Medical Informatics, a council member of the Health on the Net (HON) in Geneva, Switzerland and on the Board of Directors of Intelligent Medical Objects, a Northbrook, Illinois company.

Dr. Safran has helped develop and deploy large institutional integrated clinical computing systems at the Harvard teaching hospitals. He led the development and deployment of their electronic health records which are used in all areas of ambulatory clinical practice. He has also worked on clinical decision support systems to help clinicians implement care guidelines, select diagnostic strategies for cancer patients, and treat patients with HIV/AIDS. He has developed telemedicine solutions to support parents with premature infants called Baby CareLink that he brought to the national market through a company he founded. He is now focused on improving family collaboration with the care of elders though the AHRQ supported InfoSAGE project.

Dr. Safran is currently the Clinical Informatics track chair for the Harvard Medical School master 's program in biomedical informatics and NLM informatics fellowship. He developed and currently teaches a graduate level course at HMS -- An introduction to Clinical Informatics. He also co-teaches a course called, Medicine and Management for third year medical students who are also enrolled at Harvard Business School. He has directly mentored 21 fellows since that time including the current CIO of the hospital. Several of these fellows have risen to national and international prominence.

During Dr. Safran 's tenure as President and Chairman of the American Medical Informatics Association, he initiated a broad national distance education program called the AMIA 10x10 program. He was also integral to AMIA 's outreach to ABMS to create the subspecialty of clinical informatics. Dr. Safran was part of the group who developed the core content documents for the subspecialty, and he led the group who specified training requirements for clinical informatics. He currently is on the exam committee of the American Board of Preventive Medicine that has created the exam for the clinical informatics subspecialty, which has been adopted by all the specialties of ABMS.

Dr. Safran has over 190 publications and speaks to national and international audiences. He has testified for the U.S. Congress on Health IT. He graduated cum laude in Mathematics and holds a Master 's degree in mathematical logic and a Doctor of Medicine all from Tufts University.

Morris F. Collen Award of Excellence, The American College of Medical Informatics (ACMI)

p>
Die Gewinnerin des Jahres 2002  ist Dr. Marion Ball
Video Tribute

Morris F. Collen Award of Excellence

Diese besondere Auszeichnung wird einer Einzelperson verliehen, die im Bereich der medizinischen Informatik Führungskraft bewiesen und bedeutende Beitrage geleistet hat. Der ACMI Morris F. Collen Award of Excellence wird Marion J. Ball während der Eröffnungsfeier von AMIA 2002 überreicht. 

Dr. Marion Ball ist eine international anerkannte Innovatorin, Pädagogin, Autorin und Führungskraft mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Informationstechnologien für Gesundheitspflege.


Durch ihre Arbeit für die National Library of Medicine und deren Verwaltungsrat ist Dr. Ball mit den Zielen  von Programmen auf staatlicher, akademischer oder privater Ebene gut vertraut und hat einige der wichtigsten Texte im Bereich der medizinischen Informatik und Telemedizin veröffentlicht. Ihr Buch, "Cancer Informatics: Essential Technologies for Clinical Trials" (dt. Krebsinformatik: Wesentliche Technologien für klinische Tests) ist erst kürzlich erschienen und stellt Dr. Balls fünfundzwanzigsten Titel in der von ihr herausgegebenen Reihe über Gesundheitsinformatik im Springer Verlag, New York, dar.

Sie ist Gründungsmitglied der Stiftung Health On the Net (HON) und ein gewähltes Mitglied des Institute of Medicine (IOM).

Dr. Ball hat verschiedene akademische, nationale und internationale Auszeichnungen für ihren Beitrag zu medizinischen Technologien und Informationstechnologien erhalten, unter anderem für die Gründung des American College of Medical Informatics im Jahre 1984. Sie ist Preisträgerin von begehrten Auszeichnungen wie dem Distinguished Service Award von der American Health Information Management Association (AHIMA), dem ersten Award für computergestützte Gesundheitspflege, und hat außerdem zweimal den President's Award der American Medical Informatic Association erhalten.

Dr. Ball ist ausserordentliche Professorin an der John Hopkins University School of Nursing, an einer Partnerfakultät für Informationssysteme an der Universität Maryland Baltimore County, sowie an der Uniformed Services University of the Health Sciences.

Als Pädagogin und Referentin hat Dr. Ball Workshops geleitet und über verschiedene Aspekte der Gesundheitsinformatik Vorlesungen gehalten. In der letzten Zeit konzentrierte sich ihre Arbeit auf Patientensicherheit und die Rolle von Technologien zur Förderung der Eigeninitiative von Patienten.

Als Vize-Präsidentin der Abteilung für klinische Lösungen von Healthlink hilft Dr. Ball Firmen im Bereich der Gesundheitspflege bei der Planung, Entwicklung, Auswahl, Einführung oder Verbesserung von klinischen Systemen.

Morris F. Collen Award of Excellence, The American College of Medical Informatics (ACMI) http://www.amia.org/acmi/events/events.html

HON Präsident Scherrer gewinnt bedeutenden Preis für medizinische Informatik (November 2000)
Video Tribute

Professor Jean-Raoul Scherrer, Dr.med. Dr., Präsident der Stiftung Health On the Net und emeritierter Professor an der medizinischen Fakultät der Universität Genf  ist der erste Nicht-Amerikaner, der mit dem Morris F. Collen Award of Excellence ausgezeichnet wird, einer der bedeutendsten Preise für medizinische Informaitk.

Die Auszeichnung wird jedes Jahr vom American College of Medical Informatics (ACMI) verliehen und geht an eine Einzelperson, die "im Bereich der medizinischen Informatik Führungskraft bewiesen und bedeutende Beiträge geleistet hat". Der bekannte Internist und Spezialist für Gesundheits-EDV, Charles Safran, der den Preis bei einer besonderen Feierlichkeit am 8. November in Los Angeles überreichte, sagte: "Jean-Raoul Scherrer hat Pionierarbeit geleistet. Seine Arbeit in diesem Gebiet kommt allen nachfolgenden Forschern zugute."

1959 erhielt Professor Scherrer seinen Doktortitel an der medizinischen Fakultät der Universität Genf. Für seine Doktorarbeit überreichte die Fakultät ihm 1965 einen Preis. Von 1967 bis 1970 forschte er am Brookhaven National Laboratory in Long Island und in der Abteilung für Anästhesie an der Columbia University in New York. Ein Jahr später kehrte Professor Scherrer nach Genf zurück und hielt Vorlesungen in Medizinsicher Informatik an der medizinischen Fakultät. Im selben Jahr startete er ein Entwicklungsprojekt namens DIOGENE, das bald das erste vollständige Informatiksystem für Krankenhäuser in Europa wurde. 1979 erhielt er an der Universität einen Lehrstuhl. 1984 gründete er die Schweizerische Gesellschaft für Medizinische Informatik (SGMI). Professor Scherrer war Vize-Präsident der International Medical Informatics Association (IMIA) und betreute in dieser Funktion Arbeits- und Interessengruppen (1993-1996). Von 1996 bis 1998 leitete er die European Federation of Medical Informatics (EFM). Mit der Hilfe des Genfer Gesundheitsministeriums trug Professor Scherrer beträchtlich zur Gründung der Stiftung Health On the Net (HON) bei, deren Präsident er im Jahr 1998 wurde.

Professor Scherrer ist Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen Publikationen, begeisterter Wanderer und Skifahrer und ein guter Kenner der klassischen Philosophie und Kunst.

Das American College of Medical Informatics (ACMI) wurde 1984 gegründet, um Beiträge von führenden Wissenschaftlern im Bereich der medizinischen Informatik zu würdigen. ACMI gehört zur American Medical Informatics Associations (AMIA).

Morris F. Collen Award of Excellence, The American College of Medical Informatics (ACMI) http://www.amia.org/acmi/events/events.html


Home img Über uns img Presseecke img HON newsletter img Site map img Ethische Prinzipien img Kontakt