bannersHon
  EN | DE |
img
Über uns
img PATIENT / PRIVATPERSON img FACHLEUTE IM BEREICH DER MEDIZIN img WEBSEITENHERAUSGEBER img
img
 
img
   

img
Health On the Net celebrates its 20th anniversary
img
img
img
img
Über uns
 Auftrag & Benutzer 
 Über uns 
 Qualitätsmanagementsystem 
 NGO status 
 Auszeichnungen &
   Anerkennung
 
    PrizeMorris F. Collen
    Book Award
    eHealth2004
    WSIS
 HON History  
img
Research &
Development
 In progress 
 Completed 
 HON Publikationen 
img
HON's regional
representations
 French-speaking Africa 
 English-speaking Africa 
 Spanish-speaking countries 
img
 Medien-Ecke 
 Collaborations 
 HON helfen und Sponsoren 
 Stellenangebote  
 Copyright 
 Kontakte 
 

Donate: You can support our work by clicking on the button below:


"Consumer Informatics:
Applications and Strategies in Cyber Health Care"

About this book
HON freut sich, mitteilen zu können, dass das von Marion Ball und Rosemarie Nelson herausgegebene Buch "Consumer Informatics: Applications and Strategies for Cyber Health Care" von der Healthcare Information and Management Systems Society HiMSS website zum "Buch des Jahres 2004" gewählt wurde. Diese Auszeichnung würdigt ein Buch, das "eine hervorragende praktische Anleitung und/ oder strategische Einsicht für Fachleute im Bereich Gesundheitsinformationen und Managementsystemen" darstellt. Die Preisübergabe findet während der Jahreskonferenz der HIMSS vom 13. -17. Februar in Dallas statt.

Die Wahl von "Consumer Informatics: Applications and Strategies for Cyber Health Care" zum Buch des Jahres spiegelt die Veränderung wider, die sich derzeit im Bereich Eigentum von Gesundheitsinformationen ereignet: weg vom Monopol der Fachleute und hin zu einem gemeinschaftlichen Modell. Patienten und Ärzte arbeiten jetzt zusammen und tauschen Informationen gegenseitig aus. Dies nützt nicht nur der Wirtschaft, sondern auch dem Einzelnen und der Gesellschaft als Ganzes.

In dem Buch werden der sich ständig weiter entwickelnde Bereich der Gesundheitsinformatik und das Gebiet der Telemedizin mit Blick auf die Konsumenten untersucht. Es finden sich Reportagen über elektronische Aufzeichnungen im Bereich Medizin, Sicherheit der Patienten und Qualitätssicherung. Jedes Kapitel beschreibt die Rolle von Computer, Technologie und Telekommunikationen bestimmter Anwendungen, die auf die Bedürfnisse der Konsumenten zugeschnitten sind. Die aufgeführten Anwendungen helfen Konsumenten, bei der Informationssuche mehr Eigeninitiative ergreifen zu können, d.h. ihre Bedürfnisse zu analysieren und dann Entscheidungen über ihre eigene Gesundheit treffen zu können. 

Anwendungen dieser Art helfen Fachleuten bei der Betreuung ihrer Patienten und erweitern zugleich das Wissen des Konsumenten.

Führende Mitglieder der Stiftung Health On the Net haben zu dem Band beigetragen. Im Vorwort skizziert Marion Ball die Geschichte der Konsumenten-Informatik im Bereich Gesundheit und die Aussicht auf "eigenständigere" Patienten. Charles Safrans Einführung mit dem Titel "Care at a Distance" (dt. Behandlung auf Distanz) behandelt Informations- und Kommunikationstechnologien, die in einem Behandlungsumfeld, in dem es vor allem um Zeit geht, den Patienten in den Mittelpunkt stellen. Dr. Safran beschreibt in "Collaborative Healthware" (dt. Gemeinschaftliche Gesundheitsware") wie Patienten an ihrer eigenen Gesundheitspflege teilhaben können, nämlich wenn sie Input einbringen, Anleitungen von Fachleuten bekommen und über ihr eigens Befinden oder das eines Nahestehenden selbst nachforschen können. Dr. Stefan schreibt,

"Angesichts unserer immer schlechter werdenden Beziehung zum Patienten, sollten Krankenhausärzte virtuelle Patientenbesuche ins Auge fassen. Wir müssen Technologien für bestimmte Behandlungen entwickeln, anstatt uns unsystematisch mit Verwaltungskram zu beschäftigen."

In Kapitel 7, "Steps Toward Reliable Online Consumer Health Information" (dt. Massnahmen zur Gewährleistung vertrauenswürdiger Gesundheitsinformationen für Konsumenten im Internet), beschreiben Celia Boyer und Ron D. Appel die Entwicklung der Gesundheitsinformation von den Ursprüngen der Wissenschaft bis hin zum Internet in der heutigen Zeit. Die Allgemeinheit hat heute unvergleichliche Zugangsmöglichkeiten zu den unterschiedlichsten Gesundheitsquellen. Konsumenten müssen jedoch vor potentiell schädlicher Information geschützt werden. In dem Buch werden der ethische Verhaltenskodex HONcode, sowie andere Konsumenten orientierte Anwendungen vorgestellt, die von HON entwickelt wurden.

In "Patient Empowerment, Cybermedicine and Citizen Education" (dt. "Förderung der Eigeninitiative von Patienten, Cybermedizin und Bildung der Bürger"), von Patrice Degoulet (u.a.) werden die Folgen von neuen Technologien für Patienten und Ärzte diskutiert. Aufgrund  ungleicher Rahmenbedingungen wird Cybermedizin alleine die Eigeninitiative des Patienten nicht fördern. Dass Verantwortung von einem Fachmann auf den Patienten übertragen wird, bedeutet nicht, dass Ärzte weniger Pflichten haben. Damit das Potential der Cybermedizin voll ausgeschöpft werden kann, sind kulturelle und erzieherische Veränderungen in beiden Gruppen notwendig. 

"Consumer Informatics: Applications and Strategies for Cyber Health Care" beinhaltet ausserdem Kapitel über: Patientenzentrierte Kommunikation; Krankheitsmanagement und Telemedizin; Biologische Gefahren und Katastrophenmanagement.

Das Zielpublikum des Buches sind Fachleute im Bereich Gesundheitspflege und Gesundheitsmanagement, Informatiker und Studenten.


Home img Über uns img Presseecke img HON newsletter img Site map img Ethische Prinzipien img Kontakt